Tradition ist nicht alles

Mit diesem Blogeintrag möchten wir ein ganz wichtiges Thema ansprechen: Traditionen & zu lernen "Nein" zu sagen. Bei der Hochzeit gibt es prinzipiell keine Regeln! Das einzige was ihr tun müsst, ist "JA" sagen - nicht einmal Ringe sind Pflicht, um verheiratet zu sein. Das heißt, dass euch die gesamte Hochzeitsfeier selbst überlassen ist und ihr euren großen Tag so gestalten könnt, wie ihr euch dieses schon immer vorgestellt habt.

 

Wie ihr diese Hürden meistert und euren Zielen nachgeht, geben wir euch in folgende Tipps weiter:

Follow your dreams

In erster Linie ist ein einmal äußerst wichtig, dass ihr euren Wünschen nachgeht und nicht einfach Traditionen erfüllt, die ihr aus dem Internet oder von der Familie kennt, die euch aber gar keinen Spaß & Freude bereiten. Nur weil die Eltern oder Großeltern bestimmte Traditionen bei der Hochzeit umgesetzt haben, heißt es noch lange nicht, dass auch ihr das tun müsst. Wenn euch die Traditionen gefallen und ihr dafür lebt, dann ist es natürlich umso besser und es steht euch nichts im Weg diese auch umzusetzen. Sollte dies aber nicht der Fall sein, dann tut bitte auch nicht, was ihr nicht möchtet. Plant euren großen Tag, so wir IHR ihn euch immer vorgestellt habt & ihr werdet es garantiert nicht bereuen!

Lernt "Nein" zu sagen

Bei der Hochzeitsplanung wird man oft mit vielen Fragen "konfrontiert" und muss Entscheidungen treffen. Hierbei gilt in erster Linie, dass ihr euch keinen Stress machen müsst. Fällt keine schnellen und übereiligen Entscheidungen, die ihr später vielleicht bereuen könnt. Denkt über jeden Punkt eurer Hochzeitsplanung in Ruhe nach, besprecht das Thema mit eurer/m Partner/in und entscheidet euch wenn ihr soweit seid. Und der zweite Punkte dazu ist, dass es auch wichtig ist zu sagen was ihr denkt. Wenn es Programmpunkte oder andere Dinge der Hochzeitsplanung gibt, die beispielsweise von jemanden der Gäste vorgeschlagen wird, aber ihr damit absolut nichts anfangen könnt, dann müsst ihr unbedingt auch "Nein" sagen. Auch wenn es euch bestimmt oft schwer fällt - weil man es am liebsten jedem Gast recht machen möchte - müsst ihr hier wirklich standhaft bleiben. Vor allem ihr beide und auch eure Gäste haben nichts davon, wenn ihr eine Hochzeit feiert, die ihr nicht wollt. Außerdem bin ich der Meinung, dass Menschen, die euch gerne haben, all eure Wünsche und Vorstellungen respektieren.

Mehr zu diesem Thema auf Youtube :

Autor des Artikels:

Verena

Hochzeitsplanerin & Event Stylistin

One Day Hochzeitsplanung