3 Beauty Tipps für dein Make-up

Tipp 1

Überlege dir rechtzeitig was für ein Make-up du an deinem großen Tag tragen möchtest. Es gibt viele Faktoren, die in deine Entscheidung mit einfließen und vielleicht entscheidest du dich ja nochmal um. Übe den Look an dir ruhig mehrere Male, damit es dann nahtlos über die Bühne geht und dir kein Fauxpas passiert, wenn es soweit ist. Wenn du an deinem Tag entspannt sein möchtest, empfehlen wir for auf alle Fälle eine/n Make-up Artist/in. Hier gilt die gleiche Devise, sprich dich vorab mit ihr/ihm ab und trefft euch für ein Probe-Schminken. Hierbei kannst du deine Wünsche und Änderungen äußern und so kann der/die Make-up Artist/in gegebenenfalls noch fehlende Produkte besorgen. Falls du nicht weißt was für einen Make-up Look du tragen möchtest, wird er/sie dich bestimmt bestmöglich beraten. Empfehlenswert für die Hochzeit ist außerdem immer ein wasserfestes Make-up. An einem so emotionalen Tag wie diesen kann schon die ein oder andere Tränke fließen.

Tipp 2

Die Gesichtspflege spielt beim Make-up für die Hochzeit eine gar nicht so unscheinbare Rolle. Da viele Bräute bzw. Bräutigame sich ein perfektes und klares Hautbild für ihren großen Tag wünschen, empfehle ich mindesten 3-4 Wochen davor eine Hautpflege Routine einzuhalten. Diese kann entweder mit einem Dermatologen individuell auf dich abgestimmt oder selber aus deinen eigenen Erfahrungen zusammengestellt werden. Vergiss dabei nicht auf eine ausgewogene Ernährung und viel Leitungswasser! Unsere Haut ist unser größtes Organ und wie wir mit unserem Körper umgehen, zeichnet sich bei vielen Menschen auf der Haut aus.


Tipp 3

Das Thema, welches die meisten Bräute und Bräutigame beschäftigt, wenn es um das Make-up geht, ist die Farbauswahl bei ihrem Look. Die meisten entscheiden sich für einen natürlichen, glowy Look, was aber nicht heißt das auch mal hier und da ein/e rotlippige/r Braut bzw. Bräutigam gesichtet wird. Sanfte Brauntöne für den Lidschatten, zartes Rouge und ein nude-farbener Lippenstift sind hier beliebt. Schön fürs Auge ist es, wenn das Make-up auf das Outfit abgestimmt ist.

 

Achtung! Verwende lieber nicht zu viel Puder da es zu matt wirken kann und achte darauf, dass deine Foundation bzw. dein Puder keinen UV-Schutz haben. Dieser bewirkt, dass auf Fotos die mit Blitz geschossen werden, das Gesicht blass erscheint.

 

Ich möchte an dieser Stelle erwähnen, dass ich hier von einem „zentraleuropäischen Look“ spreche, je nach Kultur und Religion gibt es die tollsten und kreativsten Hochzeitslooks zu bewundern und jeder ist auf seine Weise einzigartig schön. Außerdem ist deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt, solange du dich wohlfühlst wirst du an deinem Tag strahlen! Ich wünsche viel Spaß beim kreieren eurer individuellen Make-up Looks für eure Hochzeit!

Natürliches Make-up auf dich abgestimmt.
Natürliches Make-up auf dich abgestimmt.

Autor des Artikels:

Julia

Schneiderin & Make-up Artist